BOTANISCHER GARTEN DER JLU
QueRBeet

Suche Pflanzen nach:

Pflanze
Name (wiss.) Gallium mollugo L.s.str.
Name(n) (trivial) Wiesen-Labkraut
Familie Rubiaceae (Rötegewächse)
Ordnung Gentinales (Enzianartige)
Kurzbeschreibung Gallium mollugo ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die eine Wuchshöhe von 30 bis 100cm erreichen kann.
Stängel: liegend bis aufrecht, verzweigt, vierkantig,
Blätter in Quirlen 6 bis 9, länglich-lanzettlich, derb bis ledrig, stachelspitzig, 1 bis 4cm lang, Rand oft umgerollt,
Blüte: weiß, Durchmesser unter 2mm, vierstrahlig, Blütenstiele 3 bis 4mm lang,
Blütezeit: Mai bis Juli
Frucht: Fruchtstiele sparrig spreizend, Fruchtstand locker,
Herkunft Mittel-Europa
Vorkommen und
Standortfaktoren
Gallium mollugo bevorzugt sonnige Standorte mit nährstoffreichen Böden und kommt auf Wiesen und an Wald- und Gebüschrändern vor.
Standort im Bot. Garten Systematische Abteilung
Enthaltene Toxine
Weitere Info zur Toxizität
Symptome bei Vergiftungen
Maßnahmen bei Vergiftungen
Besonderheiten Die Pflanze wurde früher, wie Galium verum, zur Käseherstellung genutzt.
Bedeutung in Lehre und Forschung
Quellennachweis Spohn, Aichele: Was blüht denn da?; Rothmaler, Eckehart, Jäger: Exkursionsflora von Deutschland Gefäßpflanzen: Grundband
Blatt/Juni
Blatt/Juni
Blatt/Juni
Blatt/Juni
Blüten/Juni
Blüten/Juni
Blüten/Juni
Blüten/Juni
Übersicht/Juni
Übersicht/Juni
Übersicht/Juni
Übersicht/Juni
Blütenstand/Juni
Blütenstand/Juni
Blütenstand/Juni
Blütenstand/Juni
Letzte Aktualisierung: 2015/06/25