BOTANISCHER GARTEN DER JLU
QueRBeet

Suche Pflanzen nach:

Pflanze
Name (wiss.) Armeria maritima (MILL.) WILLD.
Name(n) (trivial) Strand-Grasnelke
Familie Plumbaginaceae (Bleiwurzgewächse)
Ordnung Caryophyllales (Nelkenartige)
Kurzbeschreibung Armeria maritima ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die eine Wuchshöhe von 5 bis 50cm erreichen kann.
Blätter: grasartig, schmal lineal bis lanzettlich, 3 bis 15cm lang, parallelnervig, in Grundrosette angeordnet,
Blüte: rosa, purpurn oder weiß, in endständigem, 1 bis 2cm großem Blütenköpfchen angeordnet,
Blütezeit: Mai bis November
Herkunft Weltweit, Antarktis bis Grönland
Vorkommen und
Standortfaktoren
Armeria maritima bevorzugt sonnige Standorte. Die Pflanze kommt auf den Dünen der Meeresküsten, Sand- und Trockenrasen, Schwermetallhalden, Salzwiesen und in trockenen Wäldern vor.
Standort im Bot. Garten Systematische Abteilung
Enthaltene Toxine
Weitere Info zur Toxizität
Symptome bei Vergiftungen
Maßnahmen bei Vergiftungen
Besonderheiten Synonym: Armeria vulgaris WILLD. Einige Kleinarten der Grasnelke können auf Böden mit giftigen Schwermetallen wachsen. Die aufgenommenen Metalle lagern sie dann in den Rosettenblättern ein. Bei Untersuchungen wurden bis zu 0,7% Zink und 0,15% Blei darin gefunden.
Bedeutung in Lehre und Forschung
Quellennachweis Rothmaler, Eckehart, Jäger: Exkursionsflora von Deutschland Gefäßpflanzen: Grundband; Spohn, Aichele: Was blüht denn da?
Letzte Aktualisierung: 2014/02/10