BOTANISCHER GARTEN DER JLU
QueRBeet

Suche Pflanzen nach:

Pflanze
Name (wiss.) Viburnum lantana L.
Name(n) (trivial) Wolliger Schneeball
Familie Adoxaceae (Moschuskrautgewächse)
Ordnung Dipsacales (Kardenartige)
Kurzbeschreibung Viburnum lantana ist ein buschiger, sommergrüner Strauch, der eine Wuchshöhe von 3m erreichen kann.
Blätter: gegenständig angeordnet, eiförmig, bis 12cm lang, kurz gestielt, runzelig, unterseits dicht graubraun filzig,
Blüte: schmutzig weiß, glockig, in schirmförmigen Trugdolden, Durchmesser bis 10cm, Einzelblüten 8mm,
Blütezeit: April bis Mai
Frucht: Steinbeeren, eiförmig, 9mm lang, erst rot, zur Fruchtreife glänzend schwarz,
Fruchtreife: September bis Oktober
Herkunft Europa, Kleinasien,
Vorkommen und
Standortfaktoren
Viburnum lantana kommt an sonnigen Waldrändern, Holzschlägen und Abhängen vor.
Standort im Bot. Garten Systematische Abteilung
Enthaltene Toxine
Viburnin
alpha-Amyrin
beta-Amyrin
Weitere Info zur Toxizität Rinde und Blätter sind giftig, die Giftigkeit der Beeren ist fraglich.
Symptome bei Vergiftungen Magen- Darmbeschwerden
Maßnahmen bei Vergiftungen
Besonderheiten Die Blüten riechen durch Methylamin unangenhem nach Fisch oder Urin.
Bedeutung in Lehre und Forschung
Quellennachweis Roth, Daunderer, Kormann: Giftpflanzen Pflanzengifte; Spohn, Aichele: Was blüht denn da?
Übersicht/September
Übersicht/September
Übersicht/September
Übersicht/September
Blatt/September
Blatt/September
Blatt/September
Blatt/September
Frucht/September
Frucht/September
Frucht/September
Frucht/September
Rinde/September
Rinde/September
Rinde/September
Rinde/September
Frucht/September
Frucht/September
Frucht/September
Frucht/September
Letzte Aktualisierung: 2014/01/31