BOTANISCHER GARTEN DER JLU
QueRBeet

Suche Pflanzen nach:

Pflanze
Name (wiss.) Lantana camara L.
Name(n) (trivial) Wandelröschen
Familie Verbenaceae (Eisenkrautgewächse)
Ordnung Lamiales (Lippenblütlerartige)
Kurzbeschreibung Lantana camara ist ein ausdauender Strauch, der eine Wuchshöhe von 30 bis 90cm erreichen kann.
Blätter: gegenständig angeordnet, länglich-oval, spitz, Oberfläche runzelig, Blattrand gesägt
Blüte: weiß, gelb, orange, rot, violett, rosa, Farbwechsel während der Blütezeit (Namensgebung), Stieltellerblüten, in doldigen Köpfchen angeordnet,
Blütezeit: Juni bis September
Frucht: beerebartig, mit hartem Kern, blauschwarz
Herkunft Tropisches Süd-Amerika
Vorkommen und
Standortfaktoren
Lantana camara bevorzugt sonnige Standorte und kommt am Naturstandort in Auenwäldern und als Unkraut in Bananenplantagen und anderen landwirtschaftlichen Kulturen vor. Hier wird die Art als Kübelpflanze kultiviert.
Standort im Bot. Garten Abteilung der südamerikanischen Kübelpflanzen
Enthaltene Toxine
Lantaden A
Lantaden B
Weitere Info zur Toxizität Die ganze Pflanze,besonders die beerenartigen Früchte sind giftig. Es ist die giftigste Art innerhalb der Gattung.
Symptome bei Vergiftungen ikterogene Wirkung, Erbrechen, Lichtscheuheit, Diarrhoe, Ataxie, Zyanose, Dyspnoe, Mydriasis
Maßnahmen bei Vergiftungen
Besonderheiten Bei den Einzelblüten handelt es sich um Stieltellerblüten. Die zeichnen sich durch eine enge Blütenröhre aus, die oben in eine flache Scheibe mündet. Langrüsselige Insekten kommen problemlos an den Nektar und nutzen den Teller als Landeplatz.
Bedeutung in Lehre und Forschung
Quellennachweis Roth, Daunderer, Kormann: Giftpflanzen Pflanzengifte; Freundeskreis Botanischer Garten der Justus-Liebig-
Universität Gießen e.V., Text und Fotos: Hans Bahmer
Blütenköpfchen
Blütenköpfchen
Blütenköpfchen
Blütenköpfchen
mit kleinem Fuchs
mit kleinem Fuchs
mit kleinem Fuchs
mit kleinem Fuchs
mit Mistbiene
mit Mistbiene
mit Mistbiene
mit Mistbiene
mit Krabbenspinne
mit Krabbenspinne
mit Krabbenspinne
mit Krabbenspinne
mit Honigbiene
mit Honigbiene
mit Honigbiene
mit Honigbiene
junger Fruchtstand
junger Fruchtstand
junger Fruchtstand
junger Fruchtstand
Letzte Aktualisierung: 2016/10/27